Warum kann uns nur ein globaler Umweltfonds retten?

Alle Unternehmen weltweit sind gleichermaßen den Marktgesetzes des derzeitig vorherrschenden globalen Profitkapitalismus unterworfen.

Lokale bzw. ländereigene Regelungen zum Klimaschutz "verzerren" die globale Wettbewerbsitiuation zum Nachteil für die Wirtschaft des jeweiligen Landes.

Deshalb kann es niemals möglich sein, effektive Maßnahmen zum Klimaschutz gegen die wirtschaftlichen Interessen in den jeweiligen Länderparlamenten durchzusetzten.

Nur eine gleichzeitige und globale Regelung kann eine für alle Länder und deren Unternehmen gleiche und faire Wettbewerberssituation schaffen, die auch ein hohes Maß an nachhaltigem Wirtschaften beinhaltet.

Ohne eine Reguliereung des Profitkapitalismus wird ein globaler Klimaschutz nie in ausreichendem Maße möglich sein.

Mit einer globalen Regelung, nebst einem globalen Umwelt/Klimafonds, werden die benötigten Maßnahmen für einen effektiven Schutz unserer Umwelt überhaupt erst möglich sein.

Weitere Infos zum globalen "Green Climate Fund":

https://de.wikipedia.org/wiki/Green_Climate_Fund

und zur deutschen Beteiligung am GCF:

https://www.deutscheklimafinanzierung.de/instrument/green-climate-fund-gcf/

Bewerte diesen Eintrag
13

Kommentare zu diesem Eintrag

powered by webEdition CMS