GLOBALforFUTURE
Usericon

"Die Sache mit den Quellen..."

Sie finden Zahlen und Fakten im Internet, die ihre Einstellung wiederspiegeln und meiner Einschätzung widersprechen.

Daraufhin, das garantiere ich Ihnen, finde ich im Internet Zahlen und Fakten, die meine Einstellung wiederspiegeln und Ihre Zahlen und Fakten widerlegen.

Woraufhin Sie wiederum im Internet Zahlen und Fakten finden, die wieder meine Zahlen und Fakten widerlegen und Ihre Einschätzung bestätigen...

Und so weiter, und so weiter...

Am Ende gehen wir dann vielleicht sogar im Streit auseinander, obwohl wir eigentlich im Kern die gleiche Absicht hatten, und haben nichts gewonnen...

Nur wertvolle Zeit verschwendet...

Könnten wir also bitte diese unsäglichen, zu nichts führenden und absolut unsinnigen Spielchen "Wer hat die wahreren Wahrheiten" sein lassen, aus der Geschichte lernen, die Realität lesen und einfach nur unseren gesunden Menschenverstand benutzen?

Dazu noch drei Anmerkungen:

1.: Je komplexer ein Thema ist, desto einfacher kann ich mit harten, realen und richtigen Fakten genau das Gegenteil von dem darstellen, was die Zahlen eigentlich ursprünglich besagten.

2.: Insbesondere, wenn ich sie aus dem Zusammenhang gerissen darstelle, oder sie in einen anderen Kontext setze.

3.: Und, es soll auch schon vorgekommen sein, dass Fakten bewußt von z.B. Lobbyisten bezahlten Fachleuten geschaffen wurden. Und wer kann denn von uns schon immer so genau die urspüngliche Quelle von angeblichen Fakten verifizieren?

Kommentare zu dieser Meinung:

Hierzu gibt es noch keine Kommentare.

+ Dein Kommentar

powered by webEdition CMS